-

Girls and Bikes 2013


Girls and Bikes 2013

-

NUDES 2013


KALENDER in A2

-

Erzberg Foto-Archiv


Erzberg Foto-Archiv 2001-2005

-

Moto-Academy - Fahrspaß ohne Ende

Begonnen hat all dieser Unsinn im Laufe der 80er Jahre, als es schick wurde, den Fahrspaß an den Pranger zu stellen. Über die Jahre hinweg hielt man uns vor, wie schädlich er sich auf Tier- und Pflanzenwelt niederschlage und wie gefährlich es überhaupt sei, ein Fahrzeug in Betrieb zu nehmen.
In den 90er Jahren erfasste die Vernunft das Motorrad - ich rufe den einspurigen Überrollkoffer mit der Typenbezeichnung C1 in Erinnerung. Gott Lob: es ist bei Nummer Eins geblieben!
Wer sich heutzutage outet und automotive Mobilität als einen Ausdruck von Lebensfreude gutheißt, wird sich verwMoto-Academyunderten Blicken aussetzen. Aber wer es wagt, das unmittelbare Erlebnis von brachialer Beschleunigung und das Auskosten von exorbitanten Höchstgeschwindigkeiten als bereichernde Lebenszustände auszuloben, dem wird sich sofort größter Widerstand entgegen werfen, zumal schon die geringste Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit Exekutive und AnMoto-Academyrainer in höchste Empörung versetzt.
Für alle, die diesem zwänglichen Zeitgeist trotzen und die Möglichkeiten ihrer Fahrzeuge in vollen Zügen und ohne jegliche Reue auskosten möchten, wurde die Moto-Academy ins Leben gerufen. Vorerst waren es ausschließlich Motorradveranstaltungen, die sich eines stetig wachsenden Zulaufs erfreuten. Seit dem Jahr 2000 sind einige tausend begeisterte Motorradfahrer zu den Veranstaltungen auf die Rennstrecke gekommen.
Moto-AcademyMotorsportliche Ambitionen stehen meist gar nicht im Vordergrund. Vielmehr ist es die Lust des Auskostens und des Herantastens an persönliche Grenzen, das Erobern der Rennstrecke selbst und die Gemeinschaft Gleichgesinnter, die einen donnernden Auspuff immer noch als Genuss empfinden kann.
Ab dem Jahr 2006 soll diese Lebensfreude auch auf das Auto übergreifen. Wozu einen Sportwagen kaufen, wenn man den Pferden nicht freien Lauf lassen darf? Die Fahrt auf derMoto-Academy Rennstrecke wird jedoch nur einen Teil des Erlebnisses ausmachen. Die Moto-Academy wird je nach Fahrzeugtype und Kundenkreis ein stimmiges Umfeld sicherstellen, welches ganz besondere Glücksgefühle freisetzt.
Die exklusiven Veranstaltungen werden sich über drei Tage erstrecken. Jede Tagesetappe wartet mit landesspezifischen Geheimtipps auf, über die an dieser Moto-AcademyStelle noch nicht alles verraten wird. Nur soviel: als Höhepunkt des zweiten Tages steht die Fahrt auf einer Grand-Prix-Strecke auf dem Programm. Nürburgring, Monza und Hungaroring sind in der engeren Auswahl. Logiert wir in den besten Häusern, gegessen in den hervorragendsten Restaurants.
Die Fahrt auf der Rennstrecke soll grundsätzlich ohne eine besondere VorbereitungMoto-Academy an den Fahrzeugen erfolgen können. Für den Fall der Fälle wird jedoch vorgesorgt sein, ein technischer Support behebt kleinere Pannen vor Ort.
Ob Motorrad oder Automobil, wer möchte diese besonderen Momente nicht festhalten? Der Haliklik wird das wie gewohnt mit wachem Auge und scharfer Linse tun, ist er doch fester Bestandteil der Moto-Academy und selbst voll automotiver Lebensfreude.

Aus dem Haliklik-Heft 2005

http://www.moto-academy.com