-

Girls and Bikes 2013


Girls and Bikes 2013

-

NUDES 2013


KALENDER in A2

-

Erzberg Foto-Archiv


Erzberg Foto-Archiv 2001-2005

-

13. und 14. Lauf in Teesdorf / Niederösterreich am 20 / 21 Oktober

Nach dem das große Finale um einen Monat verschoben werden musste, dachten sicher viele Teilnehmer und auch die Fans, dass das Wetter nicht mitspielen würde. Doch dem war nicht so, und es gab für diese Jahreszeit ideale Bedingungen an beiden Veranstaltungstagen.
Das Test und Trainingsgelände des ÖAMTC erwies sich als idealer Austragungsort für die Rennen und durch die zahlreich erschienen Zuschauer wurde das Finale des INTERCUP zu einem super Spektakel und einer perfekten Werbung für diesen Sport.
Wurden am Samstag die Trainingssitzungen in den einzelnen Klassen abgehalten, so ging es am Sonntag Vormittag im Zeittraining um die Startaufstellung für die Rennen.

Enduro Serienklasse 13. Lauf
Die Poleposition konnte Thomas Fälbl beim ersten Start nicht nutzen und kam nur als 11. nach der ersten Runde bei Start/Ziel vorbei. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt Helmut Bertalanic vor Paul Schrank und Gottfried Weissinger. Doch schon in der zweiten Runde übernahm Schrank die Führung vor Weissinger. Von hinten rollte jedoch Fälbl das Feld auf und kam noch auf den für die Meisterschaft wichtigen 5. Platz. Vorne gab es keine Veränderung der Positionen und somit gewann Schrank mit knapp 2 sec. vor Weissinger und 11 sec. vor Bertalanic.

Enduro Serienklasse 14. Lauf
Im zweiten Lauf zeigte Fälbl sein Können von der Spitze aus und dominierte das Rennen . Dahinter platzierten sich Schrank vor Weissinger. Bertalanic kam nicht so gut in die Gänge und lag zu Beginn nur auf den fünften Platz. Doch mit einem fünften Platz konnte er sich nicht zu frieden geben und schaffte es noch auf den dritten Rang nach vorne fahren. Fälbl gewann mit 5 sec. vor Schrank und knapp dahinter Bertalanic.
In der Gesamtwertung konnte Fälbl mit 245 Pkt. den Gesamtsieg von Bertalanic (237 Pkt.) noch verhindern und mit insgesamt 7 Laufsiegen seine Klasse unter Beweis stellen. Auf den dritten Gesamtrang kam mit 196 Pkt. Weissinger. Auf Platz Vier kam Patrik Schuster mit 145 Pkt. Fünfter wurde Martin Engelmayer(126 Pkt.).

Klasse 300ccm 2T/ 455ccm 4T 13. Lauf
Die ersten Runden beendete Christian Ackerl noch in Führung liegend vor dem Polesetter Johann Schruf, Peter Ebner und Werner Schruf. Doch schon wenige Runden später übernahm J. Schruf die Führung und kurze Zeit darauf überholte auch Ebner Ackerl und nistete sich auf den 2. Platz ein. Ebner hatte aber keine Chance mehr an Schruf heran zu fahren, und mußte sich um 2,6 sec. J. Schruf geschlagen geben. Der in der Anfangsphase Führende Ackerl belegte den guten dritten Platz am Ende.

Klasse 300ccm 2T/ 455ccm 4T 14. Lauf
J. Schruf machte im zweiten Lauf von Start weg alles klar, und führte das Feld bis zum Ziel kontrolliert an. Dahinter versuchte Ebner erneut alles mit Schruf mithalten zu können doch auch diesmal reichte es nicht ganz. Ebner musste sich nicht nur um 2.6 sec. geschlagen geben, sondern hatte diesmal auch noch den hervorragend fahrenden Ackerl vor sich im Ziel.
In der Gesamtwertung hatte der letzte Zieleinlauf auch noch großen Einfluss, denn J. Schruf konnte mit insgesamt 8 Laufsiegen und 229 Pkt. den bis dahin Führenden Ebner(224 Pkt.) noch den Titel entreißen. Gesamtdritter wurde Walter Baumgartner mit 186 Pkt. und 2 Laufsiegen, weshalb Werner Schruf mit ebenfalls 186 Pkt. Vierter wurde. Guter Fünfter wurde Christian Ackerl (135 Pkt.)

Klasse Supermoto Serie 13. Lauf
Nachdem es am Start gleich zu einem Unfall gekommen war, konnten sich Paul Schrank vor Thomas Fälbl und den Polemann Matthias Cernohous gut aus der Affäre ziehen und das Rennen in Angriff nehmen. Zu Mitte des Rennens machte Cernohous einen Fehler und fiel bis auf den 5. Rang zurück. An der Spitze änderte sich jedoch nichts mehr und so gewann Schrank vor Fälbl. Cernohous kämpfte sich noch auf den 4. Platz nach vorne. Der Gesamtführende Johannes Spindelböck kam über einen 5. Platz nicht hinaus.

Klasse Supermoto Serie 14. Lauf
Den Start gewann diesmal Fälbl vor Cernohous, Schrank und Hacker. Cernohous machte aber in der ersten Runde einen Fehler und fiel so auf den neunten Platz zurück. Während sich Fälbl leicht absetzen konnten attackierte Hacker ständig Schrank. Schrank kam dadurch zu Sturz und auch Hacker stürzte beinahe uns so konnte Gerald Görlach den zweiten Platz übernehmen, Dritter zu diesem Zeitpunkt Spindelböck. Doch von hinten rollte Cernohous das Feld auf und konnte bis auf 2 sec. noch an Fälbl rann kommen und den zweiten Platz einfahren. Auf den dritten Platz kam Görlach mit etwas mehr als 7 sec. Rückstand.
Auch im Gesamtklassement der Serienklasse konnte am Ende der bis zum letzten Rennen führende Spindelböck (175 Pkt.) abgefangen werden. Der Gesamtsieg ging an Cernohous mit 3 Laufsiegen und 182Pkt. Auf den dritten Platz kam Görlach mit 134 Pkt., Vierter wurde Wolfgang Mitterböck (127 Pkt.), Fünfter mit 125 Pkt. Christian Weinhara.

Offene Klasse 13. Lauf
Den Sprint zur ersten Kurve konnte Gerold Schollar vor Heinz Hochreiter und Hannes Maxwald welcher die Pole hatte für sich entscheiden. Maxwald quetschte sich an Hochreiter vorbei auf den zweiten Platz und versuchte Schollar an den Fersen zu bleiben , was ihm nicht wirklich gelang. Doch kurz vor Rennende kam Schollar nicht mehr unter den ersten zehn an Start/Ziel vorbei und so konnte Maxwald knapp vor Hochreiter und J. Schruf den ersten Lauf gewinnen. Schollar kam als enttäuschter 12. ins Ziel.

Offene Klasse 14. Lauf
Im zweiten Rennen konnte Hochreiter vor Schollar, Maxwald und Robert Ulm den Start entscheiden. Doch nach der ersten Runde führte bereits Schollar vor Maxwald und Gerald Wartbichler. Schollar dominierte auch diesen Lauf ganz klar und hatte am Ende einen Vorsprung von über 9 sec. auf Maxwald. Dritter wurde diesmal Wartbichler.

Den Titel holte sich Maxwald mit 241 Pkt. und 5 Laufsiegen. Der Vizetitel ging an Schollar mit 3 Laufsiegen und 226 Pkt. Über den dritten Gesamtrang konnte sich Hochreiter(208 Pkt.) freuen. Vierter wurde Stephan Wunderlich(139 Pkt.), Fünfter Gerald Wartbichler(126Pkt.)

Text : Gerald Görlach 26.10.2001
...>> zu den Eventfotos